Alex Moulton Bicycles
L&H Bicycles Hammel OHG

Start | Kontakt | Anfahrt | Händler | Impressum | AGB | Links
   

Dr. Alex Moulton

Alex Moulton am Schreibtisch

Alexander Eric Moulton wurde am 9.April 1920 in Stratford upon Avon, Warwickshire, geboren. Sein Vater starb früh, und der Junge wuchs bei seinen Großeltern in der viktorianischen Atmosphäre des Familienbesitzes "The Hall" in Bradford auf. "The Hall", ein Gebäude aus dem Jahr 1620, hatte sein Urgroßvater Stephen Moulton 1846 gekauft, restauriert und die zum Besitz gehörende Mühle am Fluß Avon in Englands erste Gummifabrik umgewandelt, nachdem er sich in Amerika bei Charles Goodyear dessen Vulkanisierverfahren hatte lizensieren lassen. Wasserdichte Regencapes für den Krim - Krieg stellte er unter anderem her. In "The Hall" und am Marlborough College wurde der technische Sinn des Jungen geweckt, der sich unter anderem eine Dampfmaschiene baute.

Bevor er nach der Public School ans King`s College in Cambridge wechselte, um dort Mechanical Sciences zu studieren, absolvierte er ein Praktikum in einer Waggonfabrik. Bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, Moulton hatte gerade das erste von drei Universitätsjahren beendet, wollte er zur Royal Air Force gehen, arbeitete dann jedoch bei den Bristol-Flugzeugwerken in der Motorenentwicklung.

Alex Moulton mit Moulton AM und Austin Mini Cooper

Nach dem Krieg trat Moulton noch vor der - später nachgeholten - Beendigung seines Studiums in das Familienunternehmen ein, tüftelte an Metall - Gummi - Verbindungen herum und entwickelte eine Reihe von Gummifederelementen, die vor allem in Caravans und anderen Anhängern Verwendung fanden. 1956 wurde das Unternehmen verkauft, und Alex Moulton begann mit seiner eigenen Moulton Development Ltd. Er entwickelte für die British Motor Corporation und später für Dunlop die Idee der Gummifederung. Eine große Rolle spielte dabei seine Freundschaft mit Alec Issigonis, dem BMC-Konstrukteur, dessen bekannteste Schöpfung der mit Gummifederelementen ausgestattete Mini wurde. Über die Jahre, schreibt der Fahrrad Historiker Tony Hadland in seinem Buch über die Moulton - Räder, "wurden die Diabolo - Gummifedern von Alex und die verbundenen Hydrolastic - und Hydrogas - Federungen in Millionen von Autos verwendet".

Alex Moulton entwickelte in diesen Jahren auch den "Coach", einen Bus mit Tandemachsen vorn und hinten: Der gelangte zwar nie über das Prototypenstadium hinaus, hatte aber eine so exzellente Straßenlage, daß die von Ihm erreichten Werte Richtschnur für britische Militärfahrzeuge wurden. Das Moulton - Fahrrad verdanken wir der Suez - Krise und den in ihrer Folge verhängten Benzin - Rationierungen in England. Die dauerten allerdings nur bis zum Mai 1957, die konstruktiv fruchtbare Fahrrad-Begeisterung von Alex Moulton, der 1959 sein erstes Fahrrad "Monocoque" herausbrachte, dauerte nun bald 40 Jahre. Die Geschichte seiner Fahrräder füllt Bücher und spiegelt das unermüdliche abwandeln und vervollkommnen einiger grundsätzlicher Ideen: Der Fahrrad - Designer Moulton verband Hochdruckreifen auf kleinen Laufrädern mit einer Gummifederung an einem zerlegbaren Rahmen, dessen Dimensionen eine ergonomisch günstige Sitzposition erlauben. Die Moulton - Begeisterten haben das nur anfangs belächelte “Space - Frame Bicycle” in jeder Hinsicht triumphieren lassen: beim Zeitfahren, im Gelände, als Shopping - Bike wie auf Reisen. Ihr Konstrukteur wurde als Commander of the Order of the British Empire geehrt, zum Mitglied und Vorstand verschiedener königlicher Gesellschaften gewählt und mit Ehrendoktorhüten ausgestattet.

 



 

 

News:

04.01.2017 13:26

Special Olympics 2017

Sponsoring

Mehr lesen...

23.12.2016 11:55

Seasons Greetings

Merry Christmas

Mehr lesen...

25.04.2016 16:07

Jubilee

Moulton Jubilee New Blue

Mehr lesen...


Weitere Meldungen...

Moulton Fahrrad Service

Service

Unsere Serviceleistungen.
Mehr dazu...

Moulton Zubehör

Zubehör

Zubehör zu den Moulton Fahrrädern.
Mehr dazu...

 
top | zurück
© 2006 L&H Bicycles Hammel OHG, webdesign blickpunkt |x|, köln